Nudge am 04.12.2009

KDE: Kurze Unstimmigkeiten im Debian-Testing-Archiv

in Linux | Tags: Archiv, Debian, KDE, Linux, Package, Problem, Window Manager

Zur Zeit ist die bei Linux-Usern am meisten beliebte KDE-Desktop-Umgebung (K Desktop Environment) in Version 4.3.1 im Testing-Zweig der Debian-Paket-Archive von einem Problem betroffen. Das Package kdebase-workspace-bin ist mit einer Abhängigkeit zu libxklavier15 in mindestens Version 4.0 gekennzeichnet, welches jedoch (noch) nicht im Archiv für apt oder aptitude referenzierbar ist.Dort liegt noch die Version libxklavier12, welche wohl zur neuen inkompatibel ist.

Das Paket kdebase-workspace-bin ist daher nicht installierbar. Ganz konkret bedeutet dies, dass zur Zeit der X Display Manager (zB kdm, gdm oder xdm) keine KDE-Anmeldung durchführen kann. In diesen Fall wird dann auf den nächsten Window Manager ausgewichen, was bei mir zur Zeit icewm ist. icewm ist klein und schnell und bietet fast alles, was man so braucht. Aber ich freue mich natürlich darauf, dass demnächst KDE wieder in geordneten Bahnen verläuft. 🙂

Nudge am 24.11.2009

Fedora 12 – User dürfen doch keine Software installieren

in Linux | Tags: Fedora, Linux, root, Sicherheit, Software, System

Das für Fedora 12 geplante “Feature“, dass normale Nutzer Software installieren dürfen, ist wieder zurückgenommen worden. Die ausgelöste Protestwelle war wohl stärker als der Innovationswille gegen das seit Unix-Urzeiten gültige Prinzip “nur Root darf alles”.

Weiter lesen »

Nudge am 06.09.2009

Windows ist ungesund

in Tipp | Tags: Gesundheit, Haltung, Laptop, Linux, Maushand, Rücken, Schmerzen, Tastatur, Windows

Bildschirmarbeit ist doch ätzend. Neben den Augen werden auch Hände, Handgelenke, Unterarmsehnen und der Rücken arg in Mitleidenschaft gezogen. Jeder kennt zwar diese platten Tipps von Krankenkassenmagazinen, man solle sich regelmäßig bewegen, den Rücken durchstrecken oder gar Dehnübungen im Büro machen. Doch eine echte Programmieraufgabe erfordert halt, sich ganz tief in das Problem hinein zu versetzen und so in einen “Zustand des Fließens” zu gelangen. Da ist man schnell für eine ganze Stunde unansprechbar, der Körper sitzt extrem unbeweglich vor der Tastatur verankert. Und wenn man auch mal Zeit hat Luft zu holen – Gymnastik neben dem Kollegen macht aber nicht jeder gern. Zunächst wird man erst einmal Tisch und Stuhl in die bestmögliche Position bringen, um die Belastungen zu minimieren.

Weiter lesen »

Nudge am 02.07.2009

Einen neuen Rechner deinstallieren

in Linux | Tags: Debian, Installation, Linux, Windows

Als Administrator einer kleinen Firma komme ich hin und wieder in den Genuss, neue Rechner einzukaufen oder Rechner in das Netzwerk zu integrieren. Nach ein wenig Erfahrung darin muss ich sagen, dass es da genau zwei Wege gibt:

Weiter lesen »

Nudge am 21.06.2009

Multitrack-Recording unter Linux – Teil 1 – Audio-Setup mit Jack

in Linux, Musik | Tags: alsa, audio, JACK, Kernel, Linux, Qjackctl, Soundkarte, USB

Zurück zur Übersicht: Multitrack-Recording unter Linux mit Ardour, Qjackctl und Hydrogen

So, ich wollte wie angekündigt den recht knappen Artikel über Multitrack-Recording in seinen Einzelteilen näher erläutern, also werdet ihr nach und nach wirklich alles erfahren, was notwendig ist. Heute zunächst Teil 1, und den widme ich dem Thema Audio-Setup. Das bedeutet, wir bringen unsere Soundkarte dazu, unter Linux das zu tun, wofür sie gebaut wurde, nämlich Audio rein- und rauszulassen.

Weiter lesen »

Nudge am 16.06.2009

Multitrack-Recording unter Linux mit Ardour, Qjackctl und Hydrogen

in Linux, Musik | Tags: ardour, audio, Drums, hydrogen, Linux, Qjackctl, Studio

Studio ist eine meiner großen Leidenschaften, doch leider ist das unter Linux nicht wirklich so toll. Die meisten Audio-Hersteller haben mit Linux nix am Hut und wollen mit uns “Freaks” wohl auch nie etwas zu tun haben. Gestern habe ich beim ffado-Projekt allerdings gelesen, dass RME wohl seine Specs rausrücken wird, damit sie vom freien Firewire-Treiber in Zukunft unterstützt werden – sehr schön. Leider kommt die Info für mich etwas spät, ich kämpfe weiter mit meinem Motu 828 mkII. Das wird nicht offiziell unterstützt – aber ein bisschen, denn es gibt wie immer ein paar Enthusiasten, die daran arbeiten! 😉

Und so habe ich mein gib-mir-alle-neuen-Softwarestände-Skript angeworfen, und nach ein paar Fixes hier und da kompilierte ein neuer ffado-Treiber, ein neues Jack, Hydrogen und Ardour fertig durch. Wow, wann war das das letzte Mal der Fall? Es muss auf jeden Fall sehr lange her sein, denn ich habe von 2.6 direkt auf Ardour 2.8.x aktualisiert. Und dabei kann ich Euch gleich zeigen, wie cool man damit Musik machen kann. Wer Cakewalk oder Cubase kennt, der wird sich hier gleich wiederfinden.

Weiter lesen »

Nudge am 10.06.2009

Audio-Player: Audacious statt XMMS

in Linux, Musik | Tags: audacious, audio, Linux, MP3, player, xmms

Nach diesem Tipp von Tech-Nerds habe ich audacious ausprobiert. Ist ja nur ein kleines Stück Software. Im AB-Vergleich mit XMMS hat XMMS dann doch wieder gegenüber audacious gewonnen. OK, ich habe keine UTF-8 Dateinamen ausprobiert. Aber ich habe mit top die Last beider Player verglichen.

audacious kam auf meinem R60 mit 1GM RAM auf 6-8% Last und etwa 3% Speicherbedarf. Ohne Analyser-Geblinker waren es 4-6% Last. XMMS blieb mit Analyser auf 3% Last, ohne Analyser lag die CPU-Belastung auf gerade 2%, der Speicherbedarf blieb bei sagenhaften 0,9% konstant. Da ich Musik am Rechner doch eher im Hintergrund laufen lasse, bekommt XMMS deswegen bei mir den Vortritt. Aber probiert selbst.

Nudge am 07.05.2009

KDE 4 zieht in Debian Testing ein

in Linux | Tags: Akonadi, Debian, KDE, KDE 4, Lenny, Linux, Plasmoids

Heute war es soweit,

ein eher routinemäßig nebenbei ausgeführtes apt-get update ließ mich heute aufhorchen: Vermeldet wurden neu zu installierende Pakete wie kdelibs5 oder kdelibs5-data. Damit ziehen erste für Lenny geplante Pakete von KDE 4 ein, ohne dass man sich extra um den neuen Fenstermanager bemühen muss. Ich bin eigentlich noch nicht wirklich davon überzeugt, ob ich KDE 4 sofort und unbedingt will, denn das bisherige KDE 3.5.10 macht alles, was ich brauche, und das gut. Also lass ich es eher auf mich zukommen.

Da die KDE-Entwickler bereits bei Version 4.2 waren, hatte ich mich in der Zwischenzeit etwas gewundert. Man nimmt ja nicht ohne Grund ein Debian Testing statt einer Stable mit gut getesteter Software aus den Achzigern :-). Wo blieben die neuen Pakete? Es ist also soweit. Allerdings habe ich nur die Basis-Bibliotheken entdeckt, der Window Manager als Binary selbst lässt noch auf sich warten wie Joe The Plumber’s Europareise. Aber der Migrationspfad lässt sich erspähen.

Bei einem Freund und auf den Chemnitzer Linuxtagen hatte ich mir KDE 4 schon mal angeschaut – OK, coole Sache, hat mich aber erstmal nicht umgehauen wie Walujew. Aber ein paar interessante Änderungen sind schon dabei, vielleicht die Plasmoids, diese witzigen Desktop-Mini-Apps, oder die Nutzung der Ecken zum besseren Erreichen mit der Maus. Auf Akonadi, den zentralen PIM-Server auf MySQL-Basis, muss man bis 4.2 verzichten, kaddressbook und korganizer sollen dann erst direkt darauf arbeiten können, obgleich es wegen Sicherheitsbedenken bezüglich einiger Plugins nicht auf Standard gestellt ist. kmail soll aufgrund seiner Fülle erst in der 4.4 auf Akonadi aufsetzen, alles Angaben seien aber (wie immer) ohne Gewähr. Weil ich aber eh alle Adressen im LDAP habe und das mit kontact bzw. kaddressbook und kmail ausgelesen kann, ist mir das erstmal schnuppe.

Nudge am 19.04.2009

Character Sets / Zeichen-Kodierung

in Linux, Tipp | Tags: ASCII, gettext, i18n, Kodierung, Konsole, l10n, Linux, Locale, MySQL, Sprache, Terminal, Unicode

Letzte Woche bin ich mit MySQL fast verzweifelt. Irgendwie haute die ganze Kodierung nicht mehr hin. Das Backup hatte auf einmal zerrissene Umlaute, und nichts konnte es bewegen, es wieder richtig zu stellen. Nach verzweifelter Suche fiel mir der Fehler auf: Terminal, Verbindung, MySQL – all das muss passen. Und da hatte sich der kleine Fehlerteufel eingeschlichen: WordPress hielt es nicht für nötig, die Tabellen auf die benutzte Kodierung umzustellen. Hier gleich die Entwarnung: Die aktuelle WordPress-Version 2.7.1 tut das auf jeden Fall ordentlich.

Auf jeden Fall hat es mich angespornt, zu diesem Thema einen kleinen Beitrag zu verfassen. Und so fange ich mit einem kurzen Abschweifer eines geschichtlichen Abrisses an, um dann später auf die Einstellung des Linux-Basissystems zu sprechen zu kommen. Weil damit schon so viel Text durch den Äther fliegt, kommt MySQL etwas später dran.

Weiter lesen »

Nudge am 11.04.2009

Knowde release version 1.8.0 (movement to lieber-linux.de)

in Knowde | Tags: C++, Gtk, Knowde, Knowledge Management, Linux, Open Source, Tool

The latest release 1.8.0 finally includes the keyword based choice list to jump between cross-referenced knowdes, adds selectable file-wide default fonts, help text, switchable layout rendering for the editor, and includes some minor bug-fixes in the tree view and the reader, where the knowde’s date is now displayed.

Weiter lesen »